Ist der Smartbroker doch nicht so Smart ?

- Allgemein, Broker, ETFs / Aktien, Persönliches

Es gibt Themen, da bin ich mir immer recht Unsicher, welche Reaktionen sie hervorrufen werden. Gilt im übrigen auch zu Videos auf meinem Youtube Kanal. Heute ist wieder so ein Thema, Ist der Smartbroker doch nicht so Smart.

Ich übe immer offen Kritik, aber stets Konstruktiv. Bin mir aber auch gleichzeitig der Verantwortung bewusst, gegenüber meinen Lesern und Zuschauern, beim Betreiben dieses Blogs oder meines Youtube Kanals. Und wenn etwas mir nicht gefällt, dann spreche ich das auch an.

Ich verzichte in diesem Artikel heute bewusst, auf Affiliate Links, weil es nicht Zielführend wäre. Außerdem steht das Wohl meiner Leser hier auf dem Blog, als auch das der meiner Zuschauer auf Youtube, immer noch vor meiner eigenen Brieftasche.

Aber worum geht es ?

Gut gestartet und dann nichts mehr ?

Ich selbst bin nun fast 8 Monate Kunde bei Smartbroker. Der Depot Umzug von Flatex ist auch erledigt, und endlich läuft alles wieder in geregelten Bahnen. Ich habe hier auf meinem Blog, und natürlich auch auf Youtube regelmäßig berichtet. Wie weit ist mein Depot Umzug, oder was gibt es neues bei Smartbroker. Aber auch was mir noch nicht so gut bei Smartbroker gefällt, beziehungsweise was ich noch nicht so Smart finde. Gerade, letzten Punkt habe ich auch nie unter den Teppich gekehrt, oder verschwiegen.

Die Corona Pandemie, hatte keiner auf dem Schirm, genau so wenig das sich soviel Anleger dazu entschließen werden Flatex zu verlassen nach dem Einführen der Depotgebühren. Die Anzahl an Neukunden hat auch Smartbroker überrascht, was dazu führte das die Depot Eröffnung teilweise 6 Wochen in Anspruch genommen hat. Hier noch einmal zum nachlesen.

Aber kommen wir nun zu den Punkten, die einfach Unzureichend oder Ungenügend sind, und bis heute andauern.

Veröffentliche ich ein neues Video zu Smartbroker, gibt es hierzu immer unterschiedliche Reaktionen. Leider aber in den letzten zwei Monaten fast nur noch Negative.

  • Einstandskurse seit über 2 Monaten nicht angepasst nach Depot Umzug
  • Vorabpauschalen nach Depot Übertrag werden nicht berücksichtigt
  • Keinerlei Antwort wenn man an service@smartbroker.de schreibt
  • Umstellung auf SecureApp System funktioniert nicht
  • Oberfläche Altbacken
Die Oberfläche

Ich fange nun bewusst mit dem letzten Punkt an. Seit meinem ersten Video, oder Bericht über Smartbroker, war ich stets ein Kritiker der Oberfläche. Gerade wenn man zum Beispiel von Alteingesessenen Brokern wie Flatex gekommen ist, fühlte man sich wie in die Steinzeit zurück versetzt. Auch hier hat Smartbroker immer wieder gesagt, das diese Baustelle in Angriff genommen wird. Smartbroker mit einer Smart Oberfläche, ein Traum würde war werden.

Passiert ist bis Stand heute, in diesem Bereich nichts. Und ja, ich bin mir bewusst, die Konstellation aus Neukunden Ansturm, Corona Pandemie und Abschaffen des smsTAN Verfahrens viel ist und entsprechend Manpower erfordert. Die Konkurrenz bekommt dies aber auch gestemmt !

Ich selbst spiele auch gerne einmal in der Oberfläche herum, aber war und bin es teilweise auch bis heute, verwirrt plötzlich dann in einem DAB Bereich zu landen.

Die Smartbroker Oberfläche ist nach wie vor einfach ein Overlay der DAB Oberfläche. Sie ist weder Professionell, Kundenfreundlich und schon gar nicht Smart. Kurzum, im Jahr 2020 nicht mehr Zeitgemäß. Sie erfüllt ihren Zweck, und ich habe mich mit ihr arrangiert. Zufrieden bin ich mit ihr bis heute nicht. Und viele neue Kunden genau so wenig. Wird im Offiziellen Wallstreet:Online Forum dieser Punkt angesprochen, wird so gut wie nie reagiert.

Ist das in Ordnung, oder geht man so mit neuen Kunden um ? Man schreibt sich auf die Fahne, das man der Broker von Deutschlands größter Finanz Community ist, und geht so gut wie nie auf die Kritik aus der Community ein ?. Ich behaupte einmal das die größte Anzahl an neuen Kunden aus eben dieser Community wahrscheinlich kommt!

Neue Broker wie Scalable Capital, JustTrade und viele andere machen es vor. Da passt nicht nur das Angebot, sondern auch das Auftreten der Webseite. Eine App zum Traden ist auch bereits vorhanden, und der Support agiert was man so hört, auch Vorbildlich. Am mangelnden Kapital kann es jedenfalls nicht liegen, das es beim Thema Oberfläche nicht voran geht.

Wenn ein Entscheidungsträger vielleicht diesen Artikel liest, so kann ich es nur noch einmal sagen. Smartbroker sollte schnellstmöglich sich sofort an die Oberfläche setzen, ich stehe gerne mit Rat und Tat zur Seite. Stand August 2020 ist die Smartbroker Oberfläche alles andere als Smart !

Umstellung auf SecureApp

Endlich, werden viele gedacht haben gehört das smsTAN Verfahren der Vergangenheit an. Zu viele Probleme gab und gibt es damit. Gerade beim massiven Absturz im März an der Börse, konnten viele Kunden die O2 als Mobilfunkanbieter hatten, keine Order tätigen, da die smsTAN nicht zugestellt wurde. Sowas darf nicht passieren. Es geht immer noch um Geld, und es spielt keine Rolle ob die Ursache nun bei Smartbroker oder O2 lag.

Ich selbst nutze die SecureApp nicht, und nutze den Tan Generator den man Kostenpflichtig erwerben kann. Diese Umstellung hat auch Problemlos funktioniert, und wie man den Tan Generator einrichtet, kannst Du Dir in Nachfolgendem Video noch einmal anschauen.

So richtest Du den Tan Generator bei Smartbroker ein

Der Grund wieso ich mich für den Tan Generator und gegen die App entschieden habe, liegt in meinem Fall einfach auf der Hand. Ich möchte einfach unabhängiger von meinem Handy werden. Im Nachgang, und wenn ich die Emails lese die ich bekomme im Bezug zur SecureApp. Oder aber auch Kommentare auf meinem Youtube Kanal wie folgt.

Unmut über die Smartbroker SecureApp wird lauter

Bin ich froh, gleich zum Tan Generator gegriffen zu haben. Und wieder die Frage, wie so etwas passieren kann. Mein Zuschauer weißt auf die Rezessionen im Playstore hin. Diese habe ich mir nach dem Kommentar auch selbst einmal durchgelesen.

Absolut vernichtend und sprechen eine absolut deutliche Sprache.

Auch hier ganz klar, meine Meinung das man dies so schnell wie möglich beheben sollte. SecureApp, da steht es schon drin SICHERHEIT. Und damit geht man nicht Halbherzig um, und schiebt es auf die lange Bank. Die SecureApp von Smartbroker ist Stand August 2020, weder Smart noch gut !

Mit dem Kunden spricht man nicht

Die anderen 3 Punkte fallen alle unter diese Überschrift. Ständig muss ich lesen. Bekomme keine Antwort auf meine Emails. Anfragen werden nicht bearbeitet. Einstandskurse, stimmen nach 2 Monaten immer noch nicht, selbst wenn der Neue Kunde alle Dokumente vom Alten Broker eingereicht hat. Es passiert nichts.

Depot wird Übertragen, die Währungen stimmen nicht. Was EUR soll sein, wurde als USD eingebucht, und dementsprechend kann man die Wertpapiere nicht an allen Handelsplätzen handeln.

Ich will auch gar nicht groß weiter ausholen. Wer sich die Kritiken die immer mehr werden, einmal durchlesen möchte, den Verweise ich auf das Wallstreet Online Forum. Einfach die letzten Wochen zurück blättern. Viel Spaß !

Wie geht es mir als Kunde von Smartbroker ?

Aber kommen wir zu mir. Wie geht es mir als Kunde von Smartbroker. Ich glaube man muss dies, differenziert betrachten. Ich bin ein 0815 Buy and Hold Anleger. Habe meine ETFs, und eine Aktie im Depot. Betreibe keinen Derivate, noch Devisenhandel. Auch mit Zertifikaten habe ich nichts am Hut. Ich habe meine Sparpläne, und stocke hier und da meine Depot mit einem Einmal Kauf auf. In letzter Zeit öfter, seitdem die Order Gebühren abgeschafft wurden.

Gleichzeitig brauche ich keine Trading App, da ich sie nicht nutzen würde. Habe davon auch bei Flatex kein Gebrauch gemacht. Habe mich, wie eben schon geschrieben für den Tan Generator entschieden, und gegen die SecureApp.

Meine Einstandskurse passen, soweit. Lediglich bei meinem MSCI World ETF, als auch S&P Global Dividend ETF sind sie noch falsch. Mail an service@smartbroker.de ist raus, passiert bisher nichts. Die vorherigen Einstandskurse, darum hat sich mein Sachbearbeiter gekümmert, den ich von Smartbroker zugeteilt bekommen habe im Zuge der Affiliate Partnerschaft. Dieser ist noch bis 17.08.2020 in Urlaub.

Mein Sachbearbeiter, so muss ich diesen an dieser Stelle absolut Loben. Vorbildlich, Hilfsbereit und tut war er kann. Scheint aber bei einem großen Teil der Service Mitarbeiter die man per service@smartbroker.de anschreibt nicht so zu sein. Meine Email wurde jedenfalls gelesen, diese Automatische Antwort habe ich erhalten. Aber nicht mehr und nicht weniger.

Schön zu sehen das es mir nun genau so geht, wie dem Kunden ohne Affiliate Partnerschaft, und dem nur die Service Email Adresse zur Verfügung steht!

Das ich selbst um in mein Postfach zu schauen eine TAN eingeben muss, ist nervig, aber ok, es ist halt so. Seid dem Tan Generator jedenfalls besser als vorher auf die smsTAN zu warten.

Stört mich die Steinzeit Oberfläche ? Ja, sehr sogar. Darum wird es auch so gut wie in jedem Video zu Smartbroker erwähnt. Wie man aber herauslesen kann. Bisher, macht der Smartbroker bei mir was er soll, und nach mehr verlange ich auch nicht. Aber natürlich würde es mich freuen, wenn ich meinen Steuerfreibetrag im Depot direkt ändern kann, und nicht lästig über ein DAB Formular. Nur mal dies als Beispiel angeführt. Aber ich will zum Ende kommen.

Fazit

Als erstes. Ich werde Smartbroker auch weiterhin Empfehlen, aber jeder muss wissen, auf welches Abenteuer er sich einlässt. Smartbroker ist aktuell alles andere als Smart, und ob es 2020 noch eine Trading App geben wird, oder eine Überarbeitung der Oberfläche erfolgt wird man sehen.

Die Hand die einen Füttert die Beißt man nicht. Denke ich also nur an meinen Geldbeutel, und Empfehle auf Teufel komm raus, auch mit dem Wissen das bei Smartbroker nicht alles rund läuft. Oder spreche ich Punkte an, die immer und immer wieder an mich Herangetragen werden, mit dem Risiko vielleicht auch aus dem Partnerprogramm zu fliegen.

Ja ich habe auch, wie viele andere Finanzblog Betreiber, an der hohen Anzahl an Neukunden verdient. Und wenn man dann noch dazu aufsteigt das Smartbroker von Finanztip empfohlen wird, gleicht dies einem Ritterschlag, meiner Meinung nach.

Wie ich im Eingang geschrieben habe, hat man egal ob nun mit einem Blog oder Youtube Kanal auch eine gewisse Verantwortung gegenüber der Leser und Nutzer. Deshalb habe ich mich für die zweite Option entschieden.

Aktuell setzt man aber die vielen Auszeichnung, und Vorschusslorbeeren aufs Spiel, und das Leichtfertig. Es gibt viele neue tolle Broker, die zeigen wie es geht. Aber auch bei manchen Dingen die an mich herangetragen werden, muss ich mich auch Fragen, ob derjenige sich Smartbroker wirklich angeschaut hat. Ich sage immer das Depot muss zum Broker passen.

Wenn jemand die letzten Exotischen Wertpapiere unbedingt Handeln will, der wird auch mit Hightech Oberfläche und Trading App bei Smartbroker nicht Glücklich. Auch das manch ein Kunde ein Depot Eröffnet und überrascht ist, das es keine Trading App gibt, muss ich kritisieren.

Ich kann auch kein Depot bei Trade Republic eröffnen und mich im Nachgang beschweren das es ein reiner Mobile Broker ist!

Drum Prüfe wer sich ewig bindet

Vorher Informieren, und nicht im Nachgang meckern. Und vor allem nicht locken lassen von Sätzen wie. Wir planen in Zukunft! Oder auch. Künftig werden wir !. Was noch geplant wird, ist noch nicht umgesetzt. Und als Kunde hat man da auch keinen Anspruch darauf. Wenn ich ein Depot Eröffne aufgrund großer Versprechungen, kann ich auch nur sagen. Selbst schuld!

Dieser Beitrag soll nochmal unterstreichen. Das bei Smartbroker vieles noch nicht Smart ist. Und auch noch weit weg davon ist. Die Handelsplätze, die Handels Gebühren, das alles als Angebot ist Toll. Ich bin damit auch absolut zufrieden. Für mich passt das Depot, und für das wofür ich einen Broker brauche.

Worüber ich überhaupt nicht zufrieden bin, ist die Tatsache das Menschen sich ein Depot Eröffnen, vielleicht auch auf meine Empfehlung hin, und dann in der Luft hängen. Das man sie im Regen stehen lässt, und ich mir Teilweise vorkomme, als wäre ich der Smartbroker Support, nur weil der richtige Support keinerlei Reaktion zeigt.

Ich werde Privat auch Kunde bei Smartbroker bleiben, mir aber bis Ende des Jahres das ganze noch von der Seitenlinie anschauen, und wie es mit der Kritik weiter gehen wird. Und natürlich auch darüber berichten, hier und bei Youtube. Wenn man dies nicht verpasse möchte, am besten jetzt meinen Youtube Kanal abonnieren.

Zusammenfassend hat Smartbroker vieles ermöglicht. Sei es nun die Tatsache das der Vaneck Gaming & eSports ETF nun Sparplanfähig ist, oder aber auch der S&P Global Dividend Aristocrats. Aber selbst das ist nun fast zwei Monate später auf der Smartbroker Webseite nicht ersichtlich, wenn man sich die Liste der Sparplanfähigen ETF anschaut.

Es gibt mehr Sparplanfähige ETFs bei Smartbroker als bekannt ! Hier der A2PLDF VanEck Gaming & eSports ETF als Beispiel !
Leider werden diese auf der Smartbroker Webseite nicht aufgeführt.

Dies ist normal das erste, was ein Interessent und vielleicht künftiger Kunde nachschaut, wenn er die Smartbroker Webseite besucht. Erst wenn man ein Depot hat, und versucht einen ETF als Sparplan anzulegen, sieht man ob er im Angebot der Sparplanfähigen ETFs ist oder nicht, nach aktuellem Stand.

Langfristig gesehen, sollte sich meiner Meinung nach, Smartbroker wirklich dann auch auf machen Smart zu werden, und sich nicht auf den Auszeichnungen ausruhen die man in diesem Jahr erhalten hat. Den Langfristig hat auch Smartbroker nur dann Erfolg wenn der Kunde zufrieden ist.

Ein Unternehmen steigt und fällt mit der Zufriedenheit des Kunden, und nicht mit den Auszeichnungen.

Ich bin nur ein kleiner Blog Betreiber und Youtuber. Vielleicht wird man aber auch erst Wach, wenn Finanztip oder ähnlich Seiten auf den Unmut der Kunden aufmerksam werden.

+2