Ein Jahr Guldukas Finanz Blog

Erster Geburtstag

Am 23.10.2019 habe ich mich auf die Reise gemacht, mit dem Ziel ein wenig von dem was ich durch viele Blogs und Youtube Kanäle lernen durfte, zurück zu geben.

Somit Feiert heute am 23.10.2020 Guldukas Finanz Blog den Ersten Geburtstag.

Trotz meiner Erfahrung vom Livestreaming bei Twitch, was ich nun doch schon seit 2012 betreibe, waren viele Zweifel erst einmal vorhanden. Livestream und Videos bei Youtube sind zwei Paarschuhe. Hinzu kommt, das es zwei komplett Unterschiedliche Themenbereiche sind. Onlinespiele erklären, Tricks zeigen, und sich mit gleichgesinnten Austauschen via Chat ist doch was anderes wie über die Geldanlage sprechen.

Daher heute kein Jahresrückblick auf 2020 sondern auf ein Jahr Guldukas Finanz Blog.

Es geht immer noch um Geld

Geldanlage soll Spaß machen, aber reicht es das ich Menschen dazu Motivieren kann, sich mit ihrer Geldanlage zu beschäftigen. Interessiert sich jemand dafür, wie ich auch Versuche ein Stück von Mr. Market, der schließlich die Regeln bestimmt, abzubekommen. Zumindest mehr als beim Sparbuch oder Tagesgeld.

Ich bin Unkompliziert, Direkt, Zuverlässig und mir meiner Verantwortung immer bewusst. Gerne trage ich auch einmal das Herz auf der Zunge wenn mich etwas beschäftigt, aber wie das auch im Umfeld ist, können viele damit nur selten umgehen. Wie ist die Resonanz bei Youtube. Reicht das Dicke Fell, wenn es vielleicht auch mal zum üblichen Hate in den Sozialen Medien kommt, wozu auch Youtube gehört ?

Mit Konstruktiver Kritik kann und konnte ich schon immer umgehen, schließlich kann man so auch nur besser werden. Aber auch im Internet gibt es nicht nur Freunde. Und sobald man ein wenig aus der Ecke heraus kommt, möchte jeder natürlich nur Dein bestes, aber am Ende nur an Dir und Deiner Arbeit verdienen. Gut das ich solche Sachen, immer Kritisch hinterfragt habe. Einmal sogar mit Hilfe der Community, die bis dahin schon entstanden ist.

So locker ich Versuche, über Geld zu sprechen, andere mit meinen Videos zum Nachdenken anzuregen. Wichtig ist, das man eines nicht vergisst. Es geht am Ende nicht um ein Videospiel, sondern um Geld. Daher war und ist es mir immer Wichtig gewesen, auch immer, und dies auch weiterhin, darauf Hinzuweisen das man auch mich Kritisch und von mir das gesagte oder geschriebene Hinterfragen sollte.

Nicht nur im Ersten Jahr, sondern auch weiterhin steht Guldukas Finanz Blog für den Gesunden Austausch über die Geldanlage, bei der man auch nicht immer einer Meinung ist. Und natürlich mit dem Ziel, weiterhin Menschen dazu zu Motivieren ihre Finanziellen Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Aller Anfang ist schwer

Der Anfang war, ich will es heute einmal nennen sehr Improvisiert, und dies aus Zweierlei Gründen. Ich saß, dem Umstand geschuldet das der Stiefsohn noch Zuhause gewohnt hat, im Schlafzimmer, Die Kamera war nicht das beste. Und meine Erfahrungen mit Youtube, waren im Gegensatz zu Twitch dann doch sehr Überschaubar. Und dann natürlich noch die Unsicherheit, um auch ja nichts falsch zu sagen, oder zu machen.

Das Erste Video auf Guldukas Finanz Blog am 23.10.2019

Dementsprechend, war dann auch das Erste Video dann doch Qualitativ sehr Überschaubar. Aber der Anfang war gemacht, und ich weiß nicht wie oft ich am Tag schaute, ob es bereits weitere Klicks auf das Video gab. Natürlich war Youtube SEO Optimierung auch kein Thema, besser gesagt wusste ich bis dahin gar nicht, das es sowas gibt.

Ich möchte nicht sagen das ich Naiv an die Sache heran gegangen bin, aber so wie bei der Geldanlage, habe ich mich mit den Basics beschäftigt, und der Rest wird die Zeit zeigen. Im übrigen ist das Aristokraten ETF Projekt heute kein Thema mehr, aber viel daraus gelernt habe ich. Und das zählt !

Es war dann ein Video vom 22.12.2019 was unerwartet, und auch hier ohne Optimierung ein wenig durch die Decke gegangen ist. Ich trug mein Herz auf der Zunge und ließ mich über das Einführen der Depotgebühren bei Flatex aus. Innerhalb kurzer Zeit hatte das Video über 5000 Aufrufe, und der Kanal zu dem Zeitpunkt, ein wenig mehr als 100 Abonnenten.

Ankündigung über die Einführung von Depotgebühren bei Flatex

Wenn ich mir heute so manches Video aus der Anfangszeit anschaue, so ist nichts vom Inhalt her falsch, würde jedoch manches heute nicht mehr so ,,raushauen“. Aber so bin ich halt. Zwischenzeitlich, habe ich mich natürlich weiter mit Youtube, dem Algorithmus und was wichtig ist beschäftigt. Aber auch recht schnell gemerkt das man nicht alles Optimieren sollte. Ein Stück ist das Unperfekte, auch ein Teil der mich ausmacht. Ich wollte nicht den Zwang eines Zeitplanes, wann ein Video erscheint, ich wollte nicht das perfekte Thumbnail entwerfen. Und nachdem ich versucht habe, einmal einen 100% Kompatiblen Videotitel zu erstellen, habe ich das sehr schnell verworfen.

Zusammenarbeit mit Smartbroker

Mein Unmut über Flatex, sorgte dann dafür das ich mich auch auf die Suche nach einem neuen Broker machte, und so stieß ich auf Smartbroker. Da ich die Community natürlich mit einbezogen habe, wo meine Reise oder besser gesagt mein Depot hinziehen wird, gab es daher auch zu Smartbroker ein Video.

Meine Meinung zu Smartbroker, damals noch kein Kunde dort

Als Resonanz auf die dieses Video, kam Smartbroker auf mich zu, und bot mir eine Zusammenarbeit an. Kanal Größe war zu diesem Zeitpunkt ca. 150 Abonnenten, somit konnte ich keine große Reichweite bieten. Und obwohl ich in diesem Video, wie immer sehr Kritisch war, gerade was das Thema Cashquote und dem Verständnis des PLVs betrifft. Ich möchte auch hier nun keinen großen Bogen schlagen. Aber auch hier, bei allem was noch nicht bei Smartbroker passt, war dies nach wie vor der beste Platz für mein Depot, und ich würde diesen Umzug genau so wiederholen.

Auch das ich, bei aller Zusammenarbeit, weiterhin die Freiheit habe Konstruktiv, aber Offen und Ehrlich zu Kritisieren war mir wichtig. Vor allem durfte ich die Erfahrung machen, das dies sogar geschätzt wird. Auch das ich dem einen oder anderen aus der Community durch die Zusammenarbeit mit Smartbroker helfen konnte, war eine Unterstützung, und keine Selbstverständlichkeit. Daher auch ein Danke an Smartbroker bzw. Wallstreet:Online für die Zusammenarbeit an dieser Stelle.

Werbung

Januar 2020 – Start des Blogs

Da ich selbst mit großer Begeisterung, gerne Blogs lese. War es demzufolge nur eine Frage der Zeit bis ich mich auch diesem Thema widmen würde. Der eigene Blog. Aber auch hier, und das dann noch einmal ein Stück mehr. Ohne vorher Erfahrung gemacht zu haben mit, WordPress, Google SEO oder den Rechtlichen Parametern.

Was den letzten Punkt betrifft, so habe ich mir externe Hilfe in Form eines Anwalts Hilfe gesucht. Zu groß war die Sorge, hier in Schwierigkeiten zu kommen, wenn etwas auf der Webseite nicht passt.

Aber auch was WordPress betrifft, konnte ich mich Dank vielen Blogs, informieren was das Einrichten, Konfigurieren und Pflegen beinhaltet. Bis ich dann ein Entsprechendes WordPress Theme gefunden habe, dauerte es auch etwas.

Im Gegensatz zu Youtube, war aber hier der Start, sehr sehr Mühsam. Und bis es die Ersten Besucher gab, dauerte es auch sehr sehr lange.

Heute kann ich darüber Schmunzeln, aber der Blog, als auch die Beiträge, waren die ersten vier Monate kein Stück Google SEO Optimiert. Google konnte teilweise überhaupt keine Seiten indizieren. Warum ?

Ich habe beim Einrichten NOINDEX gesetzt, und somit Google verboten, den Blog und seine Seiten zu Indizieren 😅

Buch zur Google SEO Optimierung
Guldukas Finanz Blog war die ersten Vier Monate nicht zu finden bei Google. Dieses Buch half mir dann.

Da bei mir alles aus einer Hand kommt, oder ich besser gesagt eine ,,One Man Show“ bin, hatte ich nun zwei Möglichkeiten. Vier Monate, Mühe und Arbeit einfach Löschen und das Thema Blog abharken. Oder aber wie ich es immer mache, zu sagen, was ich nicht kann lerne ich. Also erstmal eine 1200 Seiten große Lektüre über Google SEO Optimierung besorgt.

An Google kommt man nicht mehr vorbei, das als erstes Fazit. Und gerade, wenn man sich für ein Thema nicht so sehr begeistert, wird solch ein Buch, auch gerne zur schweren Kost. Ich habe es gelesen, das für mich wichtige gelernt, und der Blog, wurde dann auch von Google gefunden. Das Problem welches lange bestanden hat, wenn man heute was für SEO Optimiert, kann es Teilweise Wochen dauern um zu sehen, ob es Funktioniert oder was gebracht hat.

Auch, so gut wie alle Beiträge bis dahin, habe ich Überarbeitet, damit diese nicht ganz für die Katz waren.

Der Tag hat halt nur 24 Stunden

So wie Dein Tag, hat auch mein Tag nur 24 Stunden. Da ich im 4 Schicht System arbeite, mit alle zwei oder drei Tagen, anderen Schichten, war es dementsprechend auch nicht immer leicht. Arbeit, Blog, Youtube und Familie unter einen Hut zu bringen. Was fest steht. Der Partner oder die Partnerin müssen dahinter stehen, was man tut und macht, anders geht es nicht. Zusätzlich sagte an einigen Tagen, dann auch meine Gesundheit, heute machst Du keinen Blog Beitrag, oder ein neues Video.

Im großen und ganzen, lief das aber alles, und während des Schreibens von diesem Artikel, stelle ich fest, das es doch einiges war, was ich Lernen und Erfahren durfte. Auch nochmal mit dem Hinweis, das ich so viele Dinge gar nicht auf dem Schirm hatte, was das betreiben von einem Blog oder Youtube Kanal betrifft.

Auch Instagram gab ich eine Chance, einfach um meinem Content mehr Reichweite zu geben, aber ich und Instagram, das passt einfach nicht. Daher hab ich, dieses Thema auch für mich begraben.

Corona gab und gibt es ja auch noch

Die vielen Schauplätze hatten und haben aber auch ihren Vorteil. Ich muss mich nicht mit Täglichen Fallzahlen im Rahmen der Corona Pandemie beschäftigen. Dies lenkt ab, und Hilft zugleich diese Zeit zu überstehen. Auch hier in der Hinweis, das meine Frau in einer Uniklinik arbeitet, und unser Alltag sowieso von Corona bestimmt wird. Dank meiner und ihrer Schichten, gibt es Tage, an denen wir uns nur zwei Stunden sehen.

Da wir uns beide recht Früh bereits gesagt haben, das dieses Jahr nichts mehr außerhalb der Vier Wände stattfinden wird, konnte ich mich so, voll und ganz Guldukas Finanz Blog widmen. Was mein Depot betrifft, war dies natürlich auch betroffen vom Einbruch im März. Dazu aber mehr beim Jahresrückblick 2020 am Jahresende.

Das Depot Update nach dem Corona Crash im März 2020

Fazit

Wenn ich auf dieses Erste Jahr zurückblicke, so lässt dies hoffen, für das zweite und viele weitere Jahre. Der Youtube Kanal hat erst die Tage, die 600 Abonnenten erreicht. Natürlich ist dies nicht das große Wachstum, was aber daran liegt das dies nicht an erster Stelle steht.

,,Wenn Du mich jedoch Unterstützen möchtest, so kannst Du HIER meinen Youtube Kanal abonnieren. Vielen Dank !

Viele Möglichkeiten der Reichweiten Generierung lasse ich bewusst aus. Keine Facebook Gruppen, kein Instagram und eher selten Twitter. Die beste Werbung ist die Empfehlung, oder Finanzblog Archive wie Finanzblogroll & geldz.de.

Hier kann ich nur Danke sagen, für die Unterstützung und Aufnahme meines Blogs und Youtube Kanals.

Trotz aller Widrigkeiten und der Zeit in der wir Leben, war das Erste Jahr von Guldukas Finanz Blog ein Gutes Jahr. Und dies liegt in Erster Linie an den Lesern und Zuschauern, meiner Beiträge und Videos. Auch die vielen Kommentare, das Feedback, oder Emails sind schon genug Antrieb für das Weitermachen.

Am Ende und da Zitiere ich meine Frau

,,Es ist gut das Du damit Angefangen hast, und wieder einer Aufgabe nachgehst die Dich erfüllt.„,

kommt dies alles auch meiner Gesundheit zu Gute. Ich verschweige meine Erkrankung an Multiple Sklerose nicht, möchte sie aber weder auf dem Blog, noch auf Youtube zum Mittelpunkt machen.

365 Tage, 12 Monate, 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag bin ich damit konfrontiert, das ist genug.

Multiple Sklerose, hat so viele Seiten, da spielt auch die Psyche und Einstellung eine große Rolle. Gebe ich mich geschlagen, so habe ich schon Verloren. Daher kämpfe ich lieber. Jedenfalls sorgt mein Blog, mein Youtube Kanal und mein Hobby über die Geldanlage für Ablenkung. Und natürlich auch der Austausch mit Euch.

Ich messe weder meinen Youtube Kanal an der Zahl, der Abonnenten, noch meinen Blog an den Aufrufen. Sondern eher am Feedback. Sowohl hier, als auch bei Youtube hat man ein Konstruktives miteinander gefunden, und dies sehe ich absolut nicht als Selbstverständlichkeit ein.

Ich möchte einfach, meinen Teil dazu Beitragen, andere zum Nachdenken anzuregen. Wenn mir dies bei einem gelingt, so hat sowohl dieser Blog, als auch mein Youtube Kanal seine Aufgabe erfüllt. Schaut man in die Welt so habe ich, und noch viele andere Blogs noch viel Arbeit vor uns.

1+