Geduld und Disziplin beim Investieren

geduld

Eigentlich müsste ich jeden Monat solch einen Beitrag schreiben, weil es immer gerne vergessen wird. Die eigene Geduld und Disziplin beim Investieren ist langfristig der Schlüssel zum Erfolg.

In Hochphasen, oder Bullenmärkten ist die Versuchung gerade wenn man noch relativ neu an der Börse ist groß seine sich eigenen auferlegten Regeln beim Investieren über Bord zu werfen.

Plötzlich wird ein größerer Einzelkauf getätigt oder noch schlimmer, zum Beispiel das Geld vom Notgroschen angerührt. Frei nach dem Motto, die Kurse laufen gerade so gut, da muss man dabei sein!

» Weiterlesen
2+

Un-realisierte Buch Verluste

un-realisierte buch verluste

Wenn das eigene Depot im Minus ist und man als Buy & Hold Anleger seiner Strategie Treu bleibt, sind das zunächst Un-realisierte Buch Verluste. Un-realisierte Buch Verluste bedeutet, solange Du nichts aus Deinem Depot verkaufst, bist Du nur stand deines Depots im Minus. Aber hast noch keine Verluste realisiert.

» Weiterlesen
1+

Gier frisst Hirn bei der Geldanlage

Gier

Gier frisst Hirn bei der Geldanlage, ist vielleicht eine etwas Provokante Überschrift für den heutigen Artikel.

Trotzdem bin ich mir sicher, das Du nach dem Artikel sagen wirst, das ich die Artikelüberschrift dann doch recht passend ausgewählt. habe.

Jeder möchte an der Börse Geld verdienen, der andere mehr der andere weniger. Es gibt auch Bescheidene Anleger die einfach mehr haben wollen als beim Tagesgeld, Festgeld oder dem klassischem Sparbuch.

» Weiterlesen
0

Hin und Her, macht Taschen leer!

In den letzten Wochen und Tagen, hatte der Satz, Hin und Her, macht Taschen leer eine Gültigkeit wie lange nicht mehr.

Und auch gerade erlebe ich das Menschen im Februar 2020 schon fast All-In gegangen sind mit ihrem Kapital und nun gefühlt in Panik alles wieder verkaufen.

Und das unter teilweise großem Verlust, da die Kurse weiterhin gefallen sind.

Verstehen kann ich das nicht.

» Weiterlesen
0

Markt Korrektur – Soll ich jetzt nachlegen ?

Immer wieder lese ich in den Diversen Medien was man tun soll wenn es an der Börse eine größere Korrektur gibt. Ich kann hier nun nur für mich sprechen und mache folgendes.

  1. Ich lasse meine Sparpläne unangetastet und Verkaufe NICHT in Panik !
  2. Ich versuche Herauszufinden was die Korrektur ausgelöst hat
  3. Ich schaue in mein Depot welche Positionen betroffen sind und ob sich ggf. nicht sogar ein Nachkaufen lohnt.
  4. Falls ich Nachkaufe nutze ich nur das Geld welches ungenutzt bei Seite liegt, aber lasse meinen Notgroschen unangetastet.

Merke Dir einfach, das es immer mal wieder nach unten gehen kann, aber Langfristig Du mit ziemlicher Sicherheit als Gewinner da stehen wirst.

Buy & Hold bedeutet nicht in Panik alles zu Verkaufen und zu warten bis die Talsohle erreicht ist, Du wirst nämlich nicht Wissen wann das der Fall ist, sondern das man Strikt an seiner Eigenen Strategie festhält und diese auch Durchzieht !

Sollte Dir Unwohlsein wenn es mal zu einer Korrektur oder einem Crash kommt wie bei der Finanz und Eurokrise zum Beispiel, so weißt Du spätestens dann das Du nochmal Deine Eigene Risikotoleranz überdenken solltest.

0