Gesamt Depot Update Juni 2020

Depot Update

Der Juni 2020 ist vorbei und damit wieder einmal Zeit für ein Depot Update.

Insgesamt war der Juni von Anfang bis etwas mehr als die Hälfte ein Auf, und dann wieder ein Ab. Anders kann man es nicht beschreiben.

Gerade Anfang des Monats, liefen die Kurse als hätte es Corona nie gegeben. Komplett außer Acht das die Pandemie gerade zu in den USA am wüten ist.

» Weiterlesen
0

Wie viele ETFs sind genug ?

moneyrechner

Immer wieder werde ich gefragt ob ein, zwei oder drei ETFs ausreichen und immer wieder gebe ich die selbe Antwort. Zunächst darf ich weder eine Anlageberatung durchführen noch eine Empfehlung abgeben, jedoch Schildern wie ich angefangen habe und dann mein Depot nach und nach weiter aufgebaut habe.

» Weiterlesen
1+

Smartbroker – Nächste Auszeichnung

Smartbroker - Sparplanfähige ETFs

Jedenfalls das ich mit Smartbroker die richtige Wahl getroffen habe, wurde nun nochmal bestätigt. Smartbroker erhielt von justETF die Auszeichnung und Note ,,hervorragend“ gegen in den Kategorien Gebühren, Aktionsangebote und Auswahlmöglichkeiten.

» Weiterlesen
1+

Die Fonds der Crash Propheten

investment case

Jedes Jahr aufs neue wurde eine Krise oder ein Crash an den Märkten von den so genannten Crash Propheten Prophezeit und jedes Jahr bis Ende 2019 ging es nachweislich nach oben an den Märkten.

Nun ist der Crash oder die Krise da und ich habe mir einmal die Fonds von den Crash Propheten Friedrich & Weik, Max Otte und Dirk Müller angeschaut. Ebenso der Zukunftsfonds der mit Inspiration von Kai Diekmann entstanden ist und auch der Patriarch Classic Dividend welcher von Robert Geiss beworben wurde muss sich stellen.

» Weiterlesen
0

Die Krise als Fundament für eine frühe Rente

Neue Woche und die Kurse schnellen weiter in die Tiefe. Und nach ein paar Gedanken die ich mir gemacht habe, bin ich fest davon überzeugt das man diese Krise, oder diesen Crash wirklich dazu nutzen kann um ein Fundament zu gießen welches einem Ermöglichst früh in Rente zu gehen bzw. aus dem aktiven Arbeitsleben auszuscheiden und sich eigenen Projekten zu widmen.

Bei einem Anlagehorizont von noch mehr als 10 oder 15 Jahren den ich noch habe ist es entscheidend was ich die nächsten Wochen und Monate mit meinem Geld an der Seitenlinie machen werde. Nur nicht Gierig werden !!

Als Buy and Hold Anleger sind dies aktuell absolute Traumkurse und ich fühle mit mit meinen Sparplänen und ETFs nach wie vor sehr gut.

Es war eigentlich genau der aktuelle Grund warum ich nach wie vor keine Hand an Einzelne Aktien gelegt habe. Wer wird diese Krise überleben und wer kommt stark zurück? Wer wird vom Staat gestützt und welches Unternehmen geht vor die Hunde ?

Alles Fragen die ich bei meinen ETFs einfach mich nicht widmen muss, bzw. nicht so Intensiv wie ich es machen müsste wenn ich Einzelne Aktien hätte.

Wer den Rahmenbedingungen des ETFs nicht mehr gerecht wird fliegt raus, und andere Unternehmen rücken nach. Am Ende laufen meine Sparpläne bei Smartbroker* weiter und ich profitiere jeden Monat bei der Ausführung von diesem Förmlichen Ausverkauf. Freue ich mich über den Corona Virus ? Nein absolut nicht !

Ich freue mich das ich bei meinem Anlagehorizont den ich noch habe, günstig Einkaufen kann. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich werde im April wie Angekündigt die ersten Sparpläne erhöhen und in kleinen Tranchen auch Einzelkäufe tätigen. Das diese Investition sich Auszahlen wird, da bin ich mir Sicher. Wie hoch, und ob der Schneeball des Zinseszinseffekts schon groß genug ist, wird man dann sehen..

Die Welt wird nach Corona eine andere sein. Aber die Wirtschaft wird sich weiter drehen und auch diese Krise werden wir überleben. Geduld zahlt sich aus, Gier nicht, wie man in den vielen panischen Postings in den Sozialen Medien lesen kann.

Eins steht fest. Ich habe bereits jetzt viel an Wissen und Eindrücken in dieser Krise sammeln dürfen. Weiter so…

Allen eine gute Woche und bleibt Gesund und wenn möglich bleibt BITTE zuhause !!

*Ich möchte Dich darüber informieren, dass mein Verweis zu Smartbroker unterlegt ist mit einem Affiliate-Link. Das heißt ich bekomme eine Provision, wenn Du den Link benutzt und ein Depot eröffnest. Die Nutzung des Links hat keinen Einfluss auf die Depoteröffnung. Auch erhalte ich keine Informationen was Kundendaten oder ähnliches betrifft !

0

Anfangen zu Investieren in der Krise

In den letzten Tagen und Wochen wurde ich immer wieder mal gefragt, ob jetzt der beste Moment ist zu Investieren oder erst nach der Krise. Nun. Auf letzteres kann ich nur sagen das niemand wirklich weiß wann diese Krise vorbei ist. Was wir, so glaube ich alle Wissen, das uns Corona noch eine lange Zeit beschäftigen wird.

Auch die Wirtschaftlichen Schäden und Auswirkungen sind für niemanden vorhersehbar und jeder der etwas anderes behauptet betreibt meiner Meinung nach reine Kaffeesatz Leserei.

Die Wirtschaft wird sich erholen, aber es wird wie in jeder Krise Gewinner und auch Verlierer geben. Unternehmen die schon vorher angeschlagen waren, werden es wohl nicht durch die Krise schaffen.

Auch wird der Staat oder die Staaten nicht alle Unternehmen retten können.

Um zum Anfang zurück zu kehren. Nun, ich habe mir die Frage selbst einmal gestellt wenn ich Anfangen würde zu investieren und auf die Frage wann den der Richtige Zeitpunkt ist, gibt es nur eine Antwort und die ist immer gültig sofern man wirklich auch einen Anlagen Horizont von 10 oder besser 15 Jahren hat. Die Antwort lautet JETZT.

Ich würde JETZT hingehen und würde ein Depot bei Smartbroker* eröffnen und mit nachfolgendem Depot starten.

Mein erster ETF wäre der Vanguard FTSE Developed World ETF (WKN: A12XC1) mit einer TER von 0,12% und 2170 enthaltenen Werten. Dieser würde einen Anteil von 60% in meinem Depot bekommen.

Mein zweiter ETF wäre der Vanguard FTSE Emerging Markets ETF (WKN: A1JX51) mit 40% in meinem Depot. Dieser Enthält 1677 Werte und so wären insgesamt 3847 Werte in meinem Depot enthalten, und ich somit schon sehr breit diversifiziert. Und das Depot könnte los legen.

Eine zweite Variante kannst Du Dir gerne unten im Video noch Anschauen. Hier mische ich noch einen Anleihen ETF (WKN: A2H6ZT) bei und hätte dann insgesamt 9063 Werte im Depot. Viel mehr geht schon fast nicht mehr. Der Anleihen ETF wäre mit 10% dabei und den Anteil an Emerging Markets würde ich von 40% auf 30% reduzieren.

Wichtig ist einfach anzufangen, und nicht die Entwicklung der nächsten 4, 8 oder 12 Wochen abzuwarten. Corona wird 2020 komplett bestimmen, was aber bei einem Anlagehorizont von 10 und mehr Jahren absolut keine Rolle spielt.

Die Krisen, Probleme die es vor Corona schon gab, und aktuell so gut wie gar nicht in den Medien erwähnt werden, sind auch nach Corona noch da und werden uns, die Wirtschaft und die Welt beschäftigen.

Es gibt natürlich 100 Möglichkeiten für ein Start Depot und dies ist auch keine Anlageberatung und auch keine Empfehlung. Es ist einfach eine Antwort darauf wie ich es nun machen würde, zum Start, wenn ich noch kein Depot hätte !

*Ich möchte Dich darüber informieren, dass mein Verweis zu Smartbroker unterlegt ist mit einem Affiliate-Link. Das heißt ich bekomme eine Provision, wenn Du den Link benutzt und ein Depot eröffnest. Die Nutzung des Links hat keinen Einfluss auf die Depoteröffnung. Auch erhalte ich keine Informationen was Kundendaten oder ähnliches betrifft !

0

Hin und Her, macht Taschen leer!

In den letzten Wochen und Tagen, hatte dieser Satz Gültigkeit wie lange nicht mehr. Und auch gerade erlebe ich das Menschen im Februar 2020 schon fast All-In gegangen sind mit ihrem Kapital und nun gefühlt in Panik alles wieder verkaufen. Und das unter großem Verlust, da die Kurse weiterhin gefallen sind.

Verstehen kann ich das nicht.

  1. War bereits im Februar klar das Corona keine 4 Wochen Sache wird.
  2. Man sollte nie und das galt ebenfalls schon immer, bei kleinen Kursverlusten nicht sofort alles in die Waagschale werfen!

Das Kuriose ist, das es oft sogar Menschen sind die vor Corona gesagt haben das sie eine Buy & Hold Strategie fahren und einen langen Anlagehorizont haben.

Ich selbst habe in den Vergangenen Wochen nichts nachgekauft, die Rate für meine Sparpläne nicht erhöht und alles einfach laufen lassen. Depot ist aktuell 23% im Minus und ich Entspannt.

Ich werde im April die Lage für mich dann betrachten und ggf. die ersten ,,sehr kleinen“ Tranchen nachlegen, und es steht fest das ich nichts, absolut keine Position verkaufen werde.

So wie Corona die Gesellschaft kräftig schüttelt, so scheint es so das auch einige Anleger vielleicht wirklich einmal ihre Risikotoleranz überdenken sollten.

Von vielen die immer sagten in den letzten Jahren ,,Ich ziehe durch, komme was will und egal wie der Kurs steht“ sind einige sehr sehr nervös oder schon raus aus dem Spiel.

Ich nutze die Zeit zuhause für neue Projekte, neue Videos und Plane auch weiterhin keine Hamsterkäufe weder an der Börse noch im Supermarkt 😉

Ich denke Corona wird auch den Aktienmarkt bereinigen, und unabhängig davon steckt in der ganzen Sache vielleicht auch für einige von uns die Chance auf die wir immer gewartet haben.

Wer jetzt einen 0815 Sparplan auf einen MSCI World oder MSCI All Country ETF mit einem Anlage Horizont > 10 Jahre erstellt hat die Chance auf die er immer gewartet hat. Vorausgesetzt er fährt wirklich Buy & Hold und nicht jedes Jahr eine neue Strategie weil sie bei YouTube propagiert wird 👆

Wer noch einen guten Broker sucht, dem kann ich Smartbroker* empfehlen. Die Depot Eröffnung wird aber etwas dauern aufgrund des Hohen Andrangs 👆

Bleibt gesund 👆 👆 👆

*Ich möchte Dich darüber informieren, dass mein Verweis zu Smartbroker unterlegt ist mit einem Affiliate-Link. Das heißt ich bekomme eine Provision, wenn Du den Link benutzt und ein Depot eröffnest. Die Nutzung des Links hat keinen Einfluss auf die Depoteröffnung. Auch erhalte ich keine Informationen was Kundendaten oder ähnliches betrifft !

0

Smartbroker Sparpläne ausgeführt

Endlich war es heute soweit. Das Wochenende vorbei, die Börse offen und Pünktlich um 09:15 Uhr wurden meine beiden Sparpläne bei Smartbroker* auf den MSCI World (LYX0AG) & MSCI Emerging Markets (A12GVR) ausgeführt.

Meine Befürchtung, das wie es oft in den letzten Monaten so war, sind die Kurse vor der Ausführung nicht wieder nach oben gestiegen, und so gab es Anteile zu Traum Kursen 🤑

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen das ich mich über die Kurse freue, aber alle Emotionen außen vor lasse, was die Ursache für den Absturz der Märkte Weltweit sind. Ich sehe nüchtern meinen Anlagehorizont und bis dahin ist das Thema Corona definitiv gegessen. 🧐

Bis alles beim alten ist wird es noch Monate, vielleicht ein paar Jahre dauern, und auch mein Depot ist aktueller Stand heute Morgen 35% im Minus. 🙄

Ich muss aber sagen, ich schaue eigentlich die letzten Tage recht selten in mein Depot. Wenn, dann eigentlich nur um zu schauen ob schon Werte von meinem Depot bei Flatex zu Smartbroker* gewandert sind. Aber darüber habe ich mich ja bereits in einem der letzten Beiträge ausgelassen. Neue Woche neues Glück und mal schauen ob die Meldung an die BaFin die Sache etwas beschleunigt. Persönlich glaube ich aber, das auch dort aktuell andere Probleme sind als 0815 Anfragen zu bearbeiten. Und dafür habe ich vollstes Verständnis ☝️ ☝️ ☝️

Ich halte Euch darüber natürlich auf dem laufenden…

Ich wünsche Euch eine gute Woche und bleibt bitte Gesund und achtet auf Euch und Eure Mitmenschen !

*Ich möchte Dich darüber informieren, dass mein Smartbroker Link unterlegt ist mit einem Affiliate-Link. Das heißt ich bekomme eine Provision, wenn Du den Link benutzt und ein Depot eröffnest. Die Nutzung des Links hat keinen Einfluss auf die Depoteröffnung. Auch erhalte ich keine Informationen was Kundendaten oder ähnliches betrifft !

1+

Service Wüste Flatex

Ja wir erleben gerade eine Wilde Zeit an den Märkten, und ja ich bin auch ein geduldiger Mensch und bringe durchaus Verständnis auf wenn Anfragen an meinen Broker Flatex gerne etwas länger dauern. 😏

Der Umzug von einzelnen Position aus meinem Flatex Depot zu Smartbroker* dauert aktuell nun schon 6 Wochen an. Und es ist noch nichts passiert. Auf nachfragen bei Smartbroker* wurde mir mitgeteilt das die Anträge Zeitnah an Flatex übersandt wurden, und dort liegt nun alles. 🙄

Anrufe bei Flatex habe ich aufgegeben, entweder ich kam in die Warteschleife (30 Minuten) und die Verbindung wurde beendet, oder aber das eine Support Anfrage direkt aus meinem Depot heraus am 05.03.2020 bis heute Unbeantwortet ist.

Im Jahr 2020 und auch in Zeiten wie diesen kann ich zumindest eine Antwort erwarten. 🤨

An vielen Stellen wird schon spekuliert das Flatex bewusst die Überträge der Depots in die länge zieht um noch einmal schnell die Depotgebühr die nun am 01.03.2020 eingeführt wurde abzukassieren. Ein Schelm wer da Böses denkt… 🤨

Ich habe mich nun an die BaFin, also die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gewendet und dort Beschwerde eingereicht. Mal sehen ob Flatex sich nun bewegen wird. 🤔

Wenn selbst ein neuer Broker wie Smartbroker* es schafft auf Anfragen und Emails zu reagieren und das sogar am Wochenende, werde ich das sicherlich nicht bei Flatex einfach hinnehmen 😒

*Ich möchte Dich darüber informieren, dass mein Smartbroker Link unterlegt ist mit einem Affiliate-Link. Das heißt ich bekomme eine Provision, wenn Du den Link benutzt und ein Depot eröffnest. Die Nutzung des Links hat keinen Einfluss auf die Depoteröffnung. Auch erhalte ich keine Informationen was Kundendaten oder ähnliches betrifft !

0
1 2