Verfalle nicht der Finanzpornographie

finanzpornographie

Die Geldanlage in die Eigene Hand nehmen. Immer mehr Menschen entscheiden sich für diesen Weg. ETFs erleben einen immer größer werdenden Zuspruch, und auch den Finanzjournalisten aus der Finanzindustrie ist dies nicht entgangen. Mittlerweile ist eine regelrechte Finanzpornographie in diesem Bereich entstanden. Vorsicht !

Ich teile hier auf meinem Blog, als auch auf Youtube, immer wieder gerne meine Gedanken mit Euch. Ich bin nichts besonderes, und am Ende ein Kleiner Anleger, wie meine Leser und Zuschauer auch. Mehr zu bekommen, als auf meinem Tagesgeldkonto, oder Festgeld, um so der Inflation zu entfliehen. Das ist mein Ziel.

Regelmäßig Informiere ich mich, was es neues gibt, um ggf. mein Depot weiter auszubauen. Oder aber auch um zu sehen, warum es bei einer Position zum Beispiel einen Rücksetzer gegeben hat. Und mit Sicherheit bist auch Du schon über Artikel gestoßen mit Titeln warum Du Position XYZ jetzt kaufen solltest.

Verfalle dieser Finanzpornographie nicht, den am Ende will man nur an Dir verdienen. Sei es nun Clickbait Artikel, oder Tolle Titel, bei dem der Beitrag hinter einer Paywall versteckt ist. Am Ende stellst Du fest, das der gekaufte Artikel, Dir keinerlei Mehrwert geboten hat.

Wo ist der Mehrwert ?

Die Grundlage vor dem Investieren, sollte immer sein.

  • Was ist mein Anlageziel und mein Anlagehorizont.
  • Habe ich das Anlageprodukt verstanden
  • Kenne ich meine Persönliche Risikotoleranz

Alleine, wenn diese Drei Punkte stimmen, ist das ein Teil des Fundaments von Deinem Depot. Und folgenden Satz von Kenneth Fisher möchte ich an dieser Stelle zitieren :

,,Beim Investieren geht es nicht um schnell verdientes Geld. Es geht darum, im Lauf der Zeit eine finanziell gesicherte Zukunft aufzubauen und die Magie wachsender Erträge zu nutzen, um Wohlstand aufzubauen -> ohne unnötige Risiken einzugehen. Es ist eine lange Reise mit minimalen Abkürzungen.“

Wenn man sich dies Verinnerlicht, und in sein Depot einfließen lässt, bei Entscheidungen, ist dies ebenfalls eine sehr Gute Grundlage.

Gerade Neue Anleger, sind aber vor den Versuchungen und Verlockungen der Finanzjournalisten nicht gefeit. Dies liegt, aber nicht daran, das diese Artikel vielleicht alle schlecht sind, sondern weil sie ein anderes Klientel eigentlich ansprechen. Oft geht es um schnelle Trades, Optionen und Zertifikate. Das sind wir aber nicht. Wir sind Buy and Hold Anleger, und deshalb funktionieren diese ,,tollen“ Tipps nur selten bei uns.

Ich merke es selbst. Ich tue mir mit Verkäufen sehr schwer, was nun ja nicht schlecht sein muss. Als Trader wäre dies aber eine schlechte Eigenschaft. Verluste realisieren, ohne Emotionen. Das lernt man nicht von heute auf morgen und bedarf vieler Jahres Erfahrung.

Die Finanzpornographie befeuert uns mit Copy Trading, Optionshandel, Turbo Zertifikaten und was weiß ich was es noch alles gibt. Das mögen vielleicht alles keine schlechten Anlagevehikel sein, aber der Umgang damit will gelernt sein. Hier reichen keine Tollen Tipps auf einer Aktionärsseite. Kein Ratschlag aus einer Facebook Gruppe. Und schon gar nicht ein Youtube Video.

Für alle diese Anlagemöglichkeiten gibt es Fundierte Literatur in Form von Büchern.

Wer wirklich, mehr möchte als das was er vom MSCI World zum Beispiel bekommt, muss sich hinsetzen und lernen. Da gibt es keinen Weg daran vorbei.

In meinem neuen Youtube Video, gehe ich auf dieses Thema ein. Und wie ich mich als Anleger versuche zu schützen. Wichtig ist auch die Diversifikation bei den Informationsquellen.

Ich Wünsche einen Guten Start ins Wochenende und Bleib Gesund !

justtrade-ETFs-300x250

Beiträge die Dich interessieren könnten

+1