Auf die Richtigen Branchen ETFs gesetzt ?

stock

Etwas mehr als zwei Monate ist es nun her, das ich einige Branchen ETFs mir ins Depot gelegt habe. Und natürlich ist es viel zu Früh für ein Resümee ob ich mich 1.) für die Richtigen Entschieden habe und 2.) Ob meine Idee überhaupt gut war.

Fünf Branchen ETFs sind es, und Vier von Fünf stehen aktuell gut bis sogar sehr gut da.

Aber schauen wir uns das ganze mal an

» Weiterlesen
0

Langer Anlagehorizont gibt Sicherheit!

horizont

Ein Langer Anlagehorizont gibt Dir Sicherheit. Natürlich gibt es an der Börse auch Finanzinstrumente die große Risiken beinhalten. Optionen und der Derivatehandel sind zwei davon.

Auch das Traden mit Hebel ist für mich als Buy and Hold Anleger nichts. Ich möchte ein Stück vom Kuchen abhaben, aber das nicht um jeden Preis. Die Meldungen hier und da, ob es nun bei Facebook, Twitter oder auch in Blogs ist, in denen Beschrieben wird das einige viel Geld dabei bereits verloren haben, reicht mir.

» Weiterlesen
0

Gesamt Depot Update Juni 2020

Depot Update

Der Juni 2020 ist vorbei und damit wieder einmal Zeit für ein Depot Update.

Insgesamt war der Juni von Anfang bis etwas mehr als die Hälfte ein Auf, und dann wieder ein Ab. Anders kann man es nicht beschreiben.

Gerade Anfang des Monats, liefen die Kurse als hätte es Corona nie gegeben. Komplett außer Acht das die Pandemie gerade zu in den USA am wüten ist.

» Weiterlesen
0

Die Sparrate ist das A & O

sparrate

Viele verstricken sich in 25,00 € Sparplänen und berechnen über diverse Rechner die man im Internet findet wie der Zinseszins wirken wird. Dabei ist gerade am Anfang die Sparrate das A & O und nicht der Zinseszins in 15 oder noch mehr Jahren.

» Weiterlesen
0

Zukunft erschaffen alleine !

Zukunft erschaffen alleine

Sage Deine Zukunft voraus, und zwar alleine !. Nein ich bin nicht Verrückt geworden mit diesem Titel. Aber Du kannst Dir Deine Zukunft selbst erschaffen. Als jemand ohne 20 Jahren Börsen Erfahrung ist 2020 wohl eine Lektion die mir kein Finanzbuch, Blog oder Video vermitteln kann. Und für dich, einen langen Anlagehorizont vorausgesetzt gleichzeitig die Chance, wenn du dir bisher nicht wirklich Gedanken gemacht hast, eine gute Gelegenheit jetzt mit dem Investieren anzufangen.

Die beste Art deine Zukunft vorherzusagen, ist es sie zu erschaffen. Und es liegt einzig und alleine an dir ob du jetzt damit anfängst. Zukunft erschaffen alleine, bedeutet es liegt nur in Deiner Hand. Und niemand kann Dir das abnehmen.

» Weiterlesen
1+

Corona Krise schon vorbei

Corona Krise vorbei

Die Kurse konnten sich in den letzten Tagen etwas entspannen, und viele Fragen sich ob die Corona Krise schon vorbei ist. Man sollte einfach überdenken, das die Börse oft nicht Rational reagiert auf Ereignisse. Und auch das an der Börse die Zukunft und nicht die Gegenwart gehandelt wird.

» Weiterlesen
0

Anfangen zu Investieren in der Krise

In den letzten Tagen und Wochen wurde ich immer wieder mal gefragt, ob jetzt der beste Moment ist zu Investieren oder erst nach der Krise. Nun. Auf letzteres kann ich nur sagen das niemand wirklich weiß wann diese Krise vorbei ist. Was wir, so glaube ich alle Wissen, das uns Corona noch eine lange Zeit beschäftigen wird.

Auch die Wirtschaftlichen Schäden und Auswirkungen sind für niemanden vorhersehbar und jeder der etwas anderes behauptet betreibt meiner Meinung nach reine Kaffeesatz Leserei.

Die Wirtschaft wird sich erholen, aber es wird wie in jeder Krise Gewinner und auch Verlierer geben. Unternehmen die schon vorher angeschlagen waren, werden es wohl nicht durch die Krise schaffen.

Auch wird der Staat oder die Staaten nicht alle Unternehmen retten können.

Um zum Anfang zurück zu kehren. Nun, ich habe mir die Frage selbst einmal gestellt wenn ich Anfangen würde zu investieren und auf die Frage wann den der Richtige Zeitpunkt ist, gibt es nur eine Antwort und die ist immer gültig sofern man wirklich auch einen Anlagen Horizont von 10 oder besser 15 Jahren hat. Die Antwort lautet JETZT.

Ich würde JETZT hingehen und würde ein Depot bei Smartbroker* eröffnen und mit nachfolgendem Depot starten.

Mein erster ETF wäre der Vanguard FTSE Developed World ETF (WKN: A12XC1) mit einer TER von 0,12% und 2170 enthaltenen Werten. Dieser würde einen Anteil von 60% in meinem Depot bekommen.

Mein zweiter ETF wäre der Vanguard FTSE Emerging Markets ETF (WKN: A1JX51) mit 40% in meinem Depot. Dieser Enthält 1677 Werte und so wären insgesamt 3847 Werte in meinem Depot enthalten, und ich somit schon sehr breit diversifiziert. Und das Depot könnte los legen.

Eine zweite Variante kannst Du Dir gerne unten im Video noch Anschauen. Hier mische ich noch einen Anleihen ETF (WKN: A2H6ZT) bei und hätte dann insgesamt 9063 Werte im Depot. Viel mehr geht schon fast nicht mehr. Der Anleihen ETF wäre mit 10% dabei und den Anteil an Emerging Markets würde ich von 40% auf 30% reduzieren.

Wichtig ist einfach anzufangen, und nicht die Entwicklung der nächsten 4, 8 oder 12 Wochen abzuwarten. Corona wird 2020 komplett bestimmen, was aber bei einem Anlagehorizont von 10 und mehr Jahren absolut keine Rolle spielt.

Die Krisen, Probleme die es vor Corona schon gab, und aktuell so gut wie gar nicht in den Medien erwähnt werden, sind auch nach Corona noch da und werden uns, die Wirtschaft und die Welt beschäftigen.

Es gibt natürlich 100 Möglichkeiten für ein Start Depot und dies ist auch keine Anlageberatung und auch keine Empfehlung. Es ist einfach eine Antwort darauf wie ich es nun machen würde, zum Start, wenn ich noch kein Depot hätte !

*Ich möchte Dich darüber informieren, dass mein Verweis zu Smartbroker unterlegt ist mit einem Affiliate-Link. Das heißt ich bekomme eine Provision, wenn Du den Link benutzt und ein Depot eröffnest. Die Nutzung des Links hat keinen Einfluss auf die Depoteröffnung. Auch erhalte ich keine Informationen was Kundendaten oder ähnliches betrifft !

0

Gier frisst Hirn

Jeder möchte an der Börse Geld verdienen, der andere mehr der andere weniger. Es gibt auch Bescheidene Anleger die einfach mehr haben wollen als beim Tagesgeld, Festgeld oder dem klassischem Sparbuch.

Zusätzlich soll natürlich auch die Inflation geschlagen werden.

Wenn ich mich selbst ansehe, so sehe ich in mir einen Bescheidenen Anleger und auch die Fakten die einfach gegeben sind.

Immer in Festanstellung mit einem Vernünftigen Gehalt der bis 2016 auch immer der Meinung war, das passt alles.

Wieso sich alles 2016 geändert hat, habe ich schon öfter erklärt und lasse dies nun auch außen vor. Kann aber auch hier auf der Seite nachgelesen werden. Ich habe dann, zwangsläufig mich mit den Finanzen auseinander setzen müssen, und mein großer Vorteil war das ich nie wirklich Geldsorgen hatte.

Ich war schon immer Risiko freudig, aber alles was ich in meinem Leben angefangen habe, prüfte ich trotzdem gründlich (so weit ich konnte). Und so waren es auch keine ETFs oder Aktien sondern der Bitcoin über den ich gestolpert bin. Und die Gute Vorbereitung, das Schärfen des Mindsets und vor allem das Aufstellen klarer regeln hat sich ausgezahlt 2018. Das ganze fing an Spaß zu machen und so ging es dann auch weiter mit der Finanziellen Weiterbildung.

ETFs kamen auf den Plan und nach den Standard Lektüren wie die Bücher des Finanzwesir* und Gerd Kommer*, und vielen Videos auf YouTube ging es auch dort ans Investieren. Klare Regeln habe ich mir auferlegt, aber auch relativ früh gemerkt das mir dann 70/30 in MSCI World und MSCI Emerging Markets dann doch zu langweilig sind. Und weiter ging die Weiterbildung.

Mein Ziel und das war es schon immer, einfach die Inflation zu schlagen und abzgl. Steuern ein Plus an mehr zu haben. Nicht mehr und nicht weniger, und diese Regel befolge ich für mich bis heute. Bevor ich wirklich eine Investition tätige Prüfe ich ausführlich die Parameter. Ist das was für mich, habe ich Geld auf das ich eine Weile verzichten kann, je Produkt auch über Jahre. Kenne ich mich mit dem Produkt in das Investiere aus…. ..

Ja mir ist und war es schon immer wichtig nur Geld und auch Zeit in Dinge zu Investieren die ich verstehe und vor allem überzeugt bin.

Was will ich damit sagen wenn ich schreibe Gier frisst Hirn. In den letzten Tagen habe ich mehr und mehr das Gefühl das manch einer glaubt, nach 2 Büchern, 3 YouTube Videos wäre er überspitzt gesagt der neue Warren Buffet. Und stellt alles was erfahrene Börsianer (keine Zocker) in Frage. Wenn man dann hört das sie Teilweise noch kürzer Investiert sind als ich, und selbst bei mir ist es eine sehr Überschaubare Zeit, kann ich mir nur an den Kopf fassen.

Man kann von dem Wissen der alten Hasen profitieren, und es ist natürlich vollkommen legitim auch das Geschriebene oder Gesagte zu Hinterfragen. Nichts anderes möchte ich auch mit meinem Beiträgen hier oder in meinen YouTube Videos. Aber sind wir einmal ehrlich. Es ist schon ziemlich Vermessen alles in Frage oder sogar als Falsch Darzustellen was jemand mit 20 oder mehr Jahren an Börsen Erfahrung gesagt oder geschrieben hat.

Die Gier nach mehr frisst den Verstand, und die Gier nach mehr in den letzten Jahren, zeigt nun in der aktuellen Situation das sich einige kräftig Verzockt haben, oder Geld investiert haben das sie nicht haben.

Ich kann nur jedem der bisher nur 3 YouTube Videos geschaut hat sagen, vielleicht doch mal das Buch von Gerd Kommer* oder das vom Finanzwesir* zu lesen. Und wirklich dann auch das gelesene auf sich wirken zu lassen. Und sich auch wirklich sagen Weniger ist mehr..

*Ich möchte Dich darüber informieren, dass meine Buch Empfehlung unterlegt ist mit einem Affiliate-Link. Das heißt ich bekomme eine Provision, wenn Du den Link benutzt und eines der Bücher kaufst. Die Nutzung des Links hat keinen Einfluss auf den Kaufpreis. Auch erhalte ich keine Informationen was Kundendaten oder ähnliches betrifft !

0