Jetzt in Bitcoin investieren ? ATH bis Ende 2020 ?

bitcoin investieren

Direkt vorweg, in diesem Beitrag wirst Du nicht Erfahren ob Du in Bitcoin investieren sollst oder nicht. Genauso wenig kann Dir niemand Seriös beantworten ob der Bitcoin bis Ende 2020 ein Neues Allzeithoch erreicht.

Falls Du in den letzten Tagen und Wochen wieder vermehrt von Bitcoin gehört hast, oder vielleicht auch das Erste mal, dann habe ich Persönlich ein Déjà-vu zu Ende 2017 – Anfang 2018.

Was ist passiert ? Im Dezember 2018 wurden dann endliche die großen Fernsehanstalten auf Bitcoin aufmerksam. Und sei es nun die Öffentliche Rechtlichen Sendeanstalten, als auch die Privaten. Plötzlich hatte jeder den Bitcoin für sich entdeckt.

Selbst Menschen, die nicht einmal im entferntesten daran gedacht haben, ihr Geld an der Börse in Aktien oder ETFs zu investieren, wollten beim Bitcoin dabei sein, und am Erfolg mitverdienen, und dementsprechend investieren.

Ich war damals dabei, habe es nicht von der Seitenlinie erlebt, und manchmal könnte man, wenn auch kleine, Vergleiche zur New Economy Blase 2001 ziehen. Ich bin und war schon immer ein Verfechter von Bitcoin und der Blockchain Technologie, und bereits seit 2015 in diesem Bereich investiert.

Wenn Du also, sei es nun das Du zum Ersten mal von Bitcoin gehört hast, oder darüber nachdenkst in Bitcoin zu investieren, möchte ich Dir gerne meine Erfahrungen als Denkanstöße vor dem investieren mit auf den Weg geben. Es sind aber auch nur Denkanstöße, nicht mehr und nicht weniger. Trotzdem denke ich, das Du mit diesen Tipps nicht sofort auf die Nase fallen wirst, wie manch einer im Januar 2018.

Entweder ganz oder gar nicht !

Man Investiert nicht eben so nebenbei in Bitcoin oder Kryptowährungen. Schon gar nicht, weil es Plötzlich wieder auf den Plan tritt. Wenn Du darüber nachdenkst in Bitcoin zu Investieren, dann mache dies auch dauerhaft, und mit einer Strategie.

Egal wie ich von Kryptowährungen oder der Blockchain Technologie fasziniert bin, es ist und bleibt ein Hochrisiko Investment. Dies darfst Du niemals vergessen. Dementsprechend, nehmen Kryptowährungen in meinem Depot maximal 5% des Gesamt Depots ein. Sprich, wenn Dein Depot Aktuell einen Wert hat von 10000 € hat, sind Maximal 500 € davon in Bitcoin oder anderen Kryptowährungen investiert !

Auch sind übliche Mechanismen, so will ich sie einmal nennen, die man bei Aktien oder ETFs ansetzt, nicht eben 1zu1 auf Kryptowährungen anzuwenden. Natürlich gibt es Literatur, Blogs & Youtube Videos mit Informationen. Vergiss dabei aber nicht, das aktuell 2% Weltweit aller Anleger nur in Kryptowährungen investiert sind.

Natürlich, bedeutet dies ein Riesiges Wachstum Potenzial, gleichzeitig aber auch das ein paar Wenige mit den Kursen noch Ping Pong spielen können. 2017/2018 hatte viele Gewinner, und genau so viele Verlierer. Als der Bitcoin in den Medien angekommen ist, war die eigentliche Rallye bereits vorbei. Der Kurs stand damals schon bei 19000 $ und im Januar 2018 erfolgte der Absturz.

Ich habe selbst genug Dramen im Freundes und Bekanntenkreis erlebt. Da war alles dabei. Alle haben den selber Fehler gemacht. Einfach ohne Sinn und Verstand einem Hype nachgerannt. Hier wäre auch Wirecard ein Beispiel. Das Ende ist bekannt.

Ich habe meine Erfahrungen, und meine Meinung in ein 30 Minütiges Youtube Video zusammengefasst. Wenn Du darüber nachdenkst in Bitcoin zu investieren, nimm Dir dies 30 Minuten Zeit. Schaden kann es nicht. Gleichzeitig würde ich mich freuen wenn Du mein Kanal HIER abonnierst. Danke für Deine Unterstützung !


Werbung

Beiträge die Dich ebenfalls interessieren könnten

0

Schreibe einen Kommentar