Depot Update Dezember 2020

Depot Update

Schluss, Aus und Vorbei. Der Dezember ist gelaufen, und damit das Jahr 2020 beendet. Heute ist der 01.01.2021 und dies bedeutet Neues Jahr, Neues Glück. Ein letzter Blick ins Depot und dem Monat Dezember 2020 steht an. Zeit für das Update.

Ich bin kein Freund von Guten Vorsätzen. Wenn ich etwas umsetzen möchte, warte ich nicht bis zu einem Jahreswechsel, sondern beginne gleich damit. Selten hat ein Jahr vorher gezeigt, was alles passieren kann. Prognosen für 2020 im letzten Jahr Januar kann man nun Rückblickend sagen, taugen nichts. Daher auch keine Prognose von mir an dieser Stelle für das Neue Jahr.

Für viele ist das schlagen eines Indizes, das goldene Ziel. Meines jedoch nicht. Daher wird es auch weiterhin keine Vergleiche mit S&P 500 oder Nasdaq 100 geben. Wer sich die Mühe machen möchte, die Transparenz meiner Depot Updates sollte ein Vergleich zulassen.

Wie lief also der Dezember 2020 und wie wurde das Jahr beendet ?

Versöhnliches Ende im Depot zum Jahresende

Ich beachte nach wie vor, meine doch relativ kurze Karriere als Anleger, und wenn ich über den Tellerrand blicke, und sogar ,,alte“ Börsianer vielleicht nicht überfordert aber doch angespannt waren im Jahr 2020, hat mein Depot sich gut geschlagen. Hier stelle ich mir immer Persönlich die Frage, was wäre wenn das Geld nun ,,nur“ auf dem Tagesgeld gelegen hätte, oder im Festgeld angelegt. Am Ende will ich einfach mehr, als das, was mir die Hausbank anbietet !

Antwort: Ich habe alles richtig gemacht. Hier die Zahlen der Einzelnen Assets und die Gesamt Performance

  • Aktien 9,3 %
  • ETFs 10,0 %
  • Kryptowährungen 208,6 %
  • Gesamtportfolio 17,0 %

Bei den Aktien ist zu berücksichtigen, das ich überhaupt meine Erste Einzelaktie erst im Juni 2020 ins Depot eingezogen ist.

  • Depotwert am 31.12.2019 = 7287,95 €
  • Depotwert am 31.12.2020 = 35.040,18 €
  • Steigerung: 380,80 %

Wenn ich nun einen Gewinner in meinem Depot nennen müsste, wäre dies der VanEck Gaming und eSports ETF (WKN: A2PLDF) und Verlierer der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats (WKN: A1T8GD). Aber ich tue mir damit schwer. Da letzterer der besonderen Situation 2020 geschuldet, doch stark gebeutelt wurde. Hier denke ich Langfristig. Trotzdem passen Dividenden ETFs nicht zu meinem Anlageverhalten, und so wird dieser auch der Einzige im Depot bleiben.


Werbung

Kryptowährungen vorne weg

Das ganze Jahr über, hat man es bei den Depot Updates bereits gesehen, waren die Kryptowährungen die Performance Booster in meinem Depot. Gerade die letzten drei Monate, haben sich Bitcoin und die anderen Positionen nochmal mächtig ins Zeug gelegt.

  • Oktober 12,3 %
  • November 34,0 %
  • Dezember 29,8 %

Ob, dies nun Nachhaltig ist, möchte ich nicht prognostizieren. Ich werde jedenfalls weiterhin nach meiner Strategie hier Verkäufe realisieren, und dementsprechend Gewinne mitnehmen. Ich fühle mich, in diesem Bereich einfach wohl, und hier auch schon bedeutend länger dabei (2015) als wie in Aktien oder ETFs.

Meine Strategie bei den Kryptowährungen hat sich 2020 bewährt.

Die Sparpläne bei meinem Broker Bitpanda auf Kryptowährungen laufen weiter und sind Stand 01.01.2021 wie folgt.

  • Bitcoin 4 x im Monat = 25,00 € = 100,00 €
  • Ethereum 4 x im Monat = 25,00 € = 100,00 €
  • XRP 2 x im Monat = 25,00 € = 50,00 €
  • Vechain 2 x im Monat = 25,00 € = 50,00 €
  • BEST (Bitpanda Eco System Token) 1 x im Monat = 25,00 € = 25,00 €
  • Gesamt Sparpläne: 325,00 €

Aktien und ETFs werden durch Einzelkäufe aufgestockt. Hier gibt es auch weiterhin keine Sparpläne.

Zum Thema Ripple und XRP, was die Klage der SEC (Amerikanische Börsenaufsicht) betrifft, habe ich meine Persönliche Einschätzung im Depot Update Video welches unter diesem Blogbeitrag verlinkt ist, gesagt.

Hier klar der Hinweis, das dies nur meine Persönliche Meinung zur Situation ist.

Werbung

Depot Ziele für 2021

Ich tue mir mit setzen von Zielen was das Depot betrifft schwer. Natürlich steht auch im Privaten 2021 einiges an, was bereits feststeht. Dann kommen unbekannte Faktoren von außen, auf die ich keinen Einfluss habe. Siehe die nach wie anhaltende Corona Pandemie. Ein Depotwert von 50.000 € Ende Dezember 2021 wäre aber ein Ziel welches ich mir gesetzt habe.

Entwicklung ab Start meines Depots.

Fazit

Der Wechsel von Flatex zu Smartbroker war richtig. Die Kosten im Depot sprich Gebühren im Gesamten Jahr 2020 beliefen sich auf 97,31 €. Wenn ich die Vielzahl an Einzelkäufen und Verkäufen sehe, bin ich hier mehr als Zufrieden, gerade im Bezug das jederlei Kosten sich auf die Rendite niederschlagen. Jedenfalls werde ich schauen das 2021 die Kosten nochmal gesenkt werden können.

Wenn ich Gesamt Betrachte, wie lange ich nun an der Börse aktiv bin, habe ich mich mit meinem Depot gut geschlagen, und bin mehr als Zufrieden. Nach wie vor Fühle ich mich mit meinem Depot, und meinen Entscheidungen wohl, und dies ist immer das wichtigste für mich. Keine Entscheidung im Jahr 2020 habe ich bereut.

Ebenfalls, werde ich Versuchen auch im Jahr 2021, mindestens ein Buch jeden Monat zu lesen. 2020 waren es sogar 14. Mein Erstes Buch in diesem Jahr ist Die Psychologie des Kapitals: Zeitlose Lektionen über Reichtum , Gier und Glück.

Nachfolgend nun das Depot Update Dezember 2020 im Video Format, von meinem Youtube Kanal, den Du im übrigen HIER abonnieren kannst. Kleines Ziel dann für 2021, wenn die 1000 Abonnenten erreicht werden. Hier auch noch einmal an der Stelle, ein Danke für die Unterstützung im Gesamten Jahr 2020, und ich hoffe das diese auch 2021 anhält !

Bei Fragen zum Depot, gerne hier, oder bei Youtube Kommentieren, ich werde Versuchen, alle Fragen zu beantworten.

Auf ein Gutes Jahr 2021 für uns alle, und eine Rückkehr zu einem Stück Normalität.

Depot Update Dezember 2020

Beiträge die Dich interessieren könnten

justtrade-ETFs-300x250-hell
Werbung
+2